Portrait

GYTHIO liegt im mittleren Süden der griechischen Halbinsel Peloponnes und ist eine lebendige Kleinstadt von bezauberndem Flair. Die meisten ihrer Häuser sind neuklassizistischen Baustils und drängeln sich am Berghang wie ein um Aussicht heischender Haufen Neugieriger. Eine lange Hafenpromenade, steile Treppen, malerische Gassen und urgriechisches Ambiente mit all seinen baulichen Provisorien und strukturellen Ungereimtheiten, umgeben von geruhsamer Geselligkeit, das sind Gythios Reize - kurz gesagt.

In Gythio findet der Urlauber sich befreit vom sonstigen landesimmanenten "Kulturzwang" und kann sich ausgiebig griechischem Gegenwartsleben widmen. Denn aus ihrer antiken Vergangenheit hat die Stadt nurmehr ein kleines römisches Theater zu bieten; so gut wie alle weiteren baulichen Zeitzeugen versanken im 4.Jh.n.Chr. durch ein Erdbeben unter dem Meeresspiegel.

Wohl beschützt ist das Hafenörtchen von den Ausläufern des mächtigen Taygetos-Gebirgszuges, dessen mit 2.407 Metern höchster Gipfel namens "Profitis Ilias" bei günstiger Thermik direkte Stadtkulisse ist. Meist bis in den Mai hinein besticht der Berg sogar in kontrastreichem Schneeweiß zum königsblauen Meeresvordergrund. Ein Bild für Götter!

"Hauptattraktion" ist die kleine vorgelagerte Insel "Kranai" mit einem Pinienwäldchen und einem seltenerweise achteckigem Leuchtturm. Die Insel grenzt das Stadtbild malerisch gegen das offene Meer hin ab und war - so ist es von Homer überliefert - erster Zufluchtsort der Schönen Helena, Angetraute des Spartaners Menelaos, bei ihrer Entführung durch ihren Liebhaber Paris nach Troja. Der Insel-Name "Kranai" geht auf das griechische Wort für Helm (κράνος = kranos) zurück, welchen Paris hier im Liebestaumel zurück gelassen haben soll.

LaGyr520

HaGy530
Die Insel Kranai von Gythio Das Inselchen "Kranai"
Das römische Amphitheater von Gythio Das römische Amphitheater
Das Rathaus von Gythio Das Rathaus
Das alte Mädchengymnasium von Gythio Das einstige Mädchengymnasium



Das Rathaus und das frühere Mädchengymnasium - beide aktuell renoviert - sind neuklassizistischen Baustils und gehen zurück auf den deutsch-griechischen Architekten Ernst Ziller, der zwischen 1870 und 1914 für gesamt Griechenland insgesamt mehr als 500 private und öffentliche Gebäude entworfen hat, die meisten davon für Athen, z.B. die dortige Nationalbibliothek und viele andere.

Nicht zuletzt glänzt das Örtchen durch seinen malerischen Hafen mit vielen kleinen Kähnen bis hin zu mittleren Fischerbooten und Segelbooten am Kai verankert. Und es kann mit einer Hafenanlage aufwarten, die just in den letzten Jahren beachtliche Erweiterung fand um einen Fährterminal mit zwei spezialisierten Liegeplätzen und einem Frachtanlegeplatz mit Gesamtkaiwänden von 153,5 Metern und einer Fläche von 5.600 Quadratmetern. Damit ist er auch ein beliebter Anlaufhafen für Kreuzfahrtschiffe und Segelschiffe im östlichen Mittelmeerraum.

Zudem verbindet der neue Hafen die Stadt Gythio seit dem Herbst 2017 wieder - einmal wöchentlich - mit den Inseln Kythira, Antikythira und Kreta (Kissamos), aber auch mit Piräus, nämlich ab 01.11.2017 bis 31.01.2018 jeden Mittwoch Abfahrt ab Gythio 16.30 Uhr, Ankunft Kythira ca. 19:15, Ankunft auf Antikythira ca. 21.00 Uhr, Ankunft Kissamos ca. 23.15 Uhr. Aktuelle Fähren-Infos unter: www.kythira.info. Fährtickets können gebucht werden über das Reisebüro Rozakis Travel in Gythio, telefonisch unter +30.27330.22207.

Gythioport view Gythio port plan

Zu Mavrovouni, einem eingemeindeten Dorf wenig außerhalb von Gythio gehört denn schließlich das, woran jeder Urlauber in der Regel besonders interessiert ist: der Strand - mit einer beachtlichen Länge von mehreren Kilometern und grobem bis feinem Sand. Er steht unter der Obhut einer Schutzorganisation für die "Karetta"-Wasserschildkröte. Das Meerwasser ist hier noch sehr sauber und klar, der Landschaftsrahmen vermittelt den Eindruck eines großen Sees und eine "Überbevölkerung" ist nie der Fall. Allenfalls in den beiden ersten Augustwochen, der bevorzugten Ferienzeit nahezu aller Griechen, geht es etwas lebhafter zu. Es herrscht nachmittags meist ein perfekter Surf-Wind und es gibt auch Bretter zu mieten.

Der Strand von Mavrovouni trägt zudem die BLAUE FLAGGE, ein auszeichnendes Öko-Label, dessen Grundlagen basieren auf der Übereinstimmung mit vier Hauptaspekten: Wasserqualität, Umweltkommunikation, - erziehung und -management sowie Sicherheit und Service.

Hier ein nettes Youtube-Video mit zudem musikalisch ansprechend untermalten Ansichten des Städtchens Gythio:
 




ApMav536

HaSkam523

Ausflugslinks

Infos

Unterkünfte

Gythio hat natürlich eine Vielzahl an Unterkünften zu bieten, die einzeln aufzuzählen den hiesigen Rahmen sprengen würden. Einige einzelne sind unter den nachstehenden Lokalen Anzeigen beworben. Ansonsten empfehlen wir Ihnen für Ihre Suche die Auswahl an Ferienwohnungen unter:
tripadisor.com für Ferienwohnungen
bzw. an Hotels unter:
tripadisor.com für Hotels

Gastronomie

In Gythio gibt es jede Menge Cafenions (Cafés), Tavernen (traditionelle Esslokale) - insbesondere spezielle Fisch-Tavernen - und auch diverse Restaurants. Wie in ganz Griechenland üblich, findet man Cafenion vormittags und am späten Nachmittag besucht, keinesfalls zu deutscher Kaffeetrinkzeit. Zu Mittag gegessen wird zwischen 13.30 Uhr und 15.00 Uhr, zur Abendzeit geht man in der Regel nicht vor 20 Uhr zum Essen aus. Auch einige Bars hat das Städtchen zu bieten, in welchen sich zu spätnächtlichen Stunden nicht nur Jugendliche tummeln.

Geschäfte

In Gythio gibt es Ladengeschäfte aller Art: mehrere Supermärkte mit breitem Sortiment, Gemüseläden, Kleider-, Unterwäsche-, Schuh-, bis hin zu Brillengeschäften, vier Apotheken, Mobiltelefon- und Fotoläden, Baumärkte und natürlich Souvenierläden. Übliche Geschäftszeiten sind: 8.30 bis 14.00 Uhr, 17.30 bis 20.00 Uhr, aber jeden Montag und Mittwoch sind die Einzelhandelsgeschäfte ab 14 Uhr für den Rest des Tages geschlossen. Banken mit Geldautomaten gibt es in Gythio vier an der Zahl, mit dem der Postbank sind es fünf.

Handwerk / Dienstleistungen

Auch an Handwerkern und Dienstleistungen hat Gythio alles zu bieten. Wenn Sie nach Kontakten suchen, wenden Sie sich am besten an die Handelskammer von Gythio mit Sitz an der Uferstraße (Ξανθάκη 3 - Xanthaki 3), Tel.: 27330- 22279 und 27330-23804.

Banken

Banken gibt es in Gythio folgende vier mit Geldautomaten:
- Nationalbank Griechenlands, Joannou Grigoraki Straße
- Alpha-Bank, Vasileos Georgiou Straße 1
- Piraeos-Bank, Archaiou Theatrou- und Ger. Kapsali Straße
- Postbank, Ermou Straße 18

Immobilien

Für Gythio und Lakonien gibt es ein Immobilienbüro unter deutsch-griechischem Inhabertum. Siehe Immo Laconia.


 
 

Lokale Anzeigen

Werbebanner Ktirakia Studios

Individuelle Ferienwohnungen

www.ktirakia.com

Werbebanner 4 epohes

Luxuriöse Ferien-Maisonetten

www.4epohes-vathi.com

Werbebanner Gerolimenas Hotels

Hotel, Restaurant, Bar, Apartments

www.gerolimenas-hotels.com

Werbebanner Pyrgos 1869

Luxuriöses Ferienhaus

www.pyrgos-gythio.com

Traditional taverna O BARBA SIDERIS

Barba Sideri's "Ladokolla"

www.barba-sideris.com

Baumarkt Mandalas.

Baumarkt Mandalas

www.mandalas.gr

Werbebanner Website Office Hellas

Webdesign, Internetmarketing

www.websiteoffice.gr

Werbebanner Ne-vo Olivenöl & mehr ...

Mani-Olivenöl der Spitzenklasse
& mehr ...

www.ne-vo.de

Werbebanner Mani-Olivenöl

Mani-Olivenöl für CH und FL

www.olivenoel-oliven.ch

Werbebanner Pasteli Manolakos

Traditionelle Süßwaren und Delikatessen

www.pasteli-manolakos.gr

Werbebanner ImmoLaconia

Immobilienvermittlung für Lakonien

www.immo-laconia.com

Werbebanner Home-Service-Lakonia

Dienstleistungen rund um Ihre Immobilie in GR

www.home-service-lakonia.gr


 
 

WERBUNG AUF GYTHIO ONLINE


Die Webseite gythio online unter den Domains www.gythio-online.gr sowie www.gythio.net - ist ein privat-kommerzielles Portal zur Präsentation der Stadt Gythio sowie seiner Umgebung und stellt mit rund 30.000 Page-Impressions pro Jahr die reichweitenstärkste Internet-Plattform für die Region dar. Die umfangreiche Rubrikenstruktur des Stadt- und Umgebungsportals ermöglicht Unternehmen eine besonders gezielte Kundenansprache per Internet. Für die Verwaltung und Vermarktung des Portals ist das Büro "WebSiteOffice - Webdesing, Internet marketing" zuständig (Kontaktdaten siehe unten). Da es sich bei der Webseite um ein regionales Portal handelt, werden auf dieser Plattform ausschließlich Werbung und Links geschaltet, deren Auftraggeber bzw. Inhalte mit der Region (d.h. Gythio und seine Umgebung) in einem nachvollziehbaren Zusammenhang stehen.

Services

Finden Sie hier an Kontaktinformationen, die Ihnen unter Umständen dienlich sind:

Notruf: 112 - auch in den Mobilnetzen - gilt für Polizei, Unfallrettung/Notarzt

Erste-Hilfe-Gesundheitszentrum Gythio: (+30) 27330-22001 und 22002

Krankenhaus Sparta: (+30) 27310-28671

Polizeirevier Gythio: (+30) 27330-22271

Feuerwehr Gythio: (+30) 27330-22199

Apotheken in Gythio: (+30) 27330-22566, 27330-22131 und 27330-22219

Automobil- und Touring-Club: (+30) 210-6068800. Kostenpflichtiger Straßen-Hilfsdienst Autoclub ELPA: 10400

Busverbindungen von und nach Gythio: (+30) 27330-22228 und Fahrtzeiten-Info: ktel-lakonias.gr

Taxi-Stand für Fahrten in, von und nach Gythio: (+30) 27330-23400

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland: (+30) 210-7285111, e-mail: boathens@internet.gr

Tierschutzverein/Tierheim Gythio "Melios", Tel. (+30) 6945-104421, www.meliosanimalprotection.com

Tierärzte (in Skala und Sparta, da es in Gythio selbst keine Tierarztpraxis gibt):
Herr Panajotis Tsakonakos: (+30) 27350 24161, mobil: (+30) 6932 260459, Skala
Frau Margarita Dana: (+30) 27310-21201, mobil: (+30) 6977-316646, Meneláou Str. 10, Sparta
Herr Jorgos Dimou: (+30) 27310-29917, mobil: (+30) 6944-274221, Othonos-Amalias-Str. 59, Sparta
Herr Athanasios Legos: (+30) 27310-20121, mobil: (+30) 6947-308670, Thermopylón Str. 88, Sparta
Herr Michael Mantas: (+30) 27310-82003, mobil: (+30) 6948-374248, Orthias Artémidos Str. 69, Sparta

fotos

Eindrücke von Gythio, seiner Umgebung und deren Sehenswürdigkeiten:



Mani, Mistras, Monemvassia:

Strände

In mehr oder minder näherer Umgebung zur Kleinstadt Gythio gibt es folgende wunderbare Strände:

Tradition

 

Zeremonielle Wasserweihe

Erster christlich-traditioneller Akt jeden Jahres ist die Wasserweihe im Hafen am 6. Januar. Die orthodoxen Christen gedenken dabei der Taufe Jesu am Tag der Erscheinung des Herrn (Epiphanie). Die Zeremonie besteht aus einer Prozession zum Hafen, zu deren Abschluss der Oberpriester der Stadt ein orthodoxes Kreuz ins Meerwasser wirft, welchem ausschließlich junge Männer hinterherhechten, ungeachtet der jahreszeitgemäß eisigen Wassertemperaturen. Wer das Kreuz als erster erheischt, erhält den gesonderten Segen.

Karnevalsumzug

Am jeweils letzten Samstag der landesspezifischen Fastnachtszeit findet in Gythio ein Umzug statt. Dabei wirken Geschäftsleute, Privatschulen, Vereine der Stadt und auch umliegender Dörfer unter bestimmten Motti mit. Für mitteleuropäische Begriffe ist die Sache ein Witz, für die hiesigen Verhältnisse eine Gaudi.

Nationalfeiertag 25. März

25. März ist großer Nationalfeiertag zur Befreiung der Griechen vom Ottomanischen Reich. In den Schulen werden Gedichte aufgesagt und es gibt eine Parade mit den Schülern aller Schulen der Stadt, sowie der Armee, der Kriegsveteranen und anderer Vereinigungen.

Ostern

Das Fest aller Feste ist für die alle Griechen bekanntlich Ostern. In der Karwoche wird überall fleißig in die Kirche gegangen, so auch in Gythio. Ein Höhepunkt ist in Gythio der Prozessionszug am Karfreitag-Abend durch die ganze Stadt (siehe Youtube-Video), wobei alle Prozessierenden eine brennende Kerze mit sich tragen, sowie die Mitternachtsmesse von Samstag auf Ostersonntag in der zentralen Kirche Agios Jorgios mit anschließender Verkündigung der Christi-Auferstehung durch den Pfarrer auf der zentralen Platia. Ein fragwürdiges Zeremoniell, denn das Ganze findet statt unter wahren Gefahren und dem ohrenbetäubendem Lärm durch die reihenweise Entzündung von Freuerwerkskörpern seitens Jungendlicher.

Gipfel-Wallfahrtstag des Profeten Ilias

Am 20. Juli steigen alljährlich viele Menschen zu den höchsten Gipfeln des Landes auf, hier im Süden des Peloponnes ist es der "Profitis Ilias" des Taygetos-Gebirges. Wallfahrer aus den Dörfern Lakoniens und der Mani sind es, die sich zur Abenddämmerung in der schlichten Kapelle des Profeten einfinden, um ihr Alljahres-Gelübde abzulegen.

Sommer-Kulturfestival

Ab Juli jeden Jahres finden den Sommer hindurch verschiedene Veranstaltungen statt, wie z.B. Live-Konzerte bekannter griechischer Sängerinnen und Sänger und es kommen Komödien sowie Tragödien von Wander-Laienschauspielgruppen zur Aufführung, dies sogar manchmal im kleinen römischen Amphitheater von Gythio, zudem gibt es Strandparties, Volkstanz-Aufführungen u.v.a.m. Das konkrete Programm wird für jeden Sommer als Heft ausgegeben, erhältlich im Rathaus und in vielen Lokalen.

15. August - Maria Entschlafung

Mariä Entschlafung - nach Ostern das zweitwichtigste religiöse Fest in Griechenland überhaupt. In vielen Dörfern der Umgebung von Gythio finden entsprechende abendliche Kirchweihfeste unter lautstarker griechischer Live-Musik statt, zu der ausgiebig getanzt wird.

Kirchweih-Jahrmarkt

Jeweils in der zweiten Septemberwoche findet in Gythio ein ca. zehntägiger Jahrmarkt statt, bei dem sich die zentralen Einbahnstraßen in Gythions Geschäftsviertel, anstelle der parkenden Autos, mit Verkaufsständen füllen - Jahrmarkt findet statt. Fliegende Händler von überall her bieten lautstark feil, was Billigstproduktionsländer das Zeug hergeben. Für die Gythioner und die Bauersleute aus den umliegenden Dörfern ist das die Gelegenheit, auf jeweils einen Hieb den Familien-Jahresbedarf an Hausrat, Kleidung, Wäsche, Kleinwerkzeug etc. günstig einzukaufen. Westliche Käufer-Herzen lässt das Angebot gewiss nicht höher schlagen, aber - was ja weitaus gesünder ist - garantiert lachen.

Stachelfischfest

Der 30. September wird im Hafen von Gythio als Tag der "Marida" (= kleiner Stachelfisch) gefeiert mit kostenlosen Portionen dieser Fischchen in fritierter Form plus Wein für jeden Besucher.

Nationalfeiertag 28. Oktober

Am 28. Oktober wird auch hier in Gythio der zweite große Nationalfeiertag mit Marschmusik und Militärparade begangen. An diesem Tag hat im Jahre 1940 das damalige Regierungsoberhaupt Metaxas in Einverständnis aller Oppositionen und der Kirche dem freien Einmarsch der naziverbündeten Italiener widersprochen und ihn unterbunden.

Kontakt und Impressum

Bitte richten Sie keine Anfragen oder Kritik an uns, die die Stadt, die Region oder einzelne Einrichtungen betreffen. Es handelt sich hier nicht um eine offizielle Webseite der Gemeinde, vielmehr beruht dieses Informationsangebot auf rein privat-kommerzieller Initiative (siehe Impressum).

Kontaktformular

(Alle Felder sind Pflichtangaben)

Vor- und Zuname
Telefon
E-mail
Nachricht


Impressum

Verantwortung und inhaltliches Copyright:

Ursula Katharina Papajaannou
Mavrovouni Ktirakia
GR-23200 Gythio

Tel:(+30) 6978 062353
Web: www.websiteoffice.gythio.net
Email: mail@gythio.net



Follow on: Facebook , Google